Rollout 2012: HS.R-Studierende präsentieren zwei neue Rennwägen

04.07.2012
Von: Kerstin Meder

Die Studierenden-Teams der Hochschule Regensburg (HS.R), Dynamics e.V. und Regenics e.V., überzeugen mit zwei neu entwickelten Rennwägen. Zahlreiche Gäste warteten gespannt auf den Moment, als der elektrobetriebene RP12e und der RP12c mit Verbrennungsmotor enthüllt wurde.

Prof. Dr. Thomas Fuhrmann (l.) und Teammitglieder von regenics e.V. (v. r.) Andreas Schmid, Johannes Spies und Andreas Stolze nach der Enthüllung des elektrobetriebenen RP12e.

Prof. Dr. Georg Rill (v.l.), Christan Wagner, Florian Dirrigl und HS.R-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier begutachten den neuen RP12c des Teams Dynamics e.V.

Die Teams und ihre Fahrzeuge. Fotos: Hilde Wagner

Auch dieses Jahr stellten die studentischen Vereine der HS.R, Dynamics e.V. und regenics e.V., einiges auf die Beine um am 12. Juni 2012 zwei neue Rennboliden zu präsentieren. Die Veranstaltung fand im gut gefüllten Antoniushaus in Regensburg statt.  Wie im vorherigen Jahr begeisterten die Studierenden-Teams  Experten und Öffentlichkeit. Beim Doppel-Rollout zeigten sie ein Modell mit Elektromotor, den RP12e und eines mit Verbrennungsmotor, den RP12c. 

Nach der Begrüßung durch den HS.R-Präsidenten, Prof. Dr. Wolfgang Baier, lobte Stadtrat Christian Schlegl das Engagement und die technischen Erfolge der Teams von Dynamics e.V. und regenics e.V.. Die beiden Teams stellten sich vor und gaben einen Einblick in die Entwicklungsabläufe und technischen Details der Fahrzeuge. Dann stand der Höhepunkt des Abends an. 

Vor 400 Gästen enthüllten HS.R-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier, Prof. Dr. Georg Rill, Dekan der Fakultät Maschinenbau sowie Christan Wagner und Florian Dirrigl den schwarzen Rennwagen RP12c des Dynamics e.V.. Gleichzeitig hoben Prof. Dr. Thomas Fuhrmann, Dekan der Fakultät Elektro- und Informationstechnik, Andreas Schmid, Johannes Spies und Andreas Stolze von regenics e.V den Vorhang für den RP12e. 

Die Teammitglieder beantworteten nach dem offiziellen Teil Fragen von Interessierten und tauschten sich mit den Besuchern aus Wirtschaft, Politik und dem Hochschulbereich in lockerer Atmosphäre über das Projekt aus. 
-

Dynamics e.V. und regenics e.V. bedanken sich recht herzlich bei allen Interessenten und vor allem den Sponsoren und Unterstützern des Projekts. Besonderer Dank geht an die Teammitglieder, die mit vollem Engagement und viel Zeitaufwand die beiden Rennwägen fertiggestellt haben.

Zurück