Bachelor Regenerative Energietechnik und Energieeffizienz

Mit den zur Neige gehenden fossilen Energiequellen und der Klimaproblematik gewinnen regenerative Energien und die Forderung nach Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. Wenn Sie an diesen Themen interessiert sind, bietet Ihnen die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg genau den richtigen Studiengang an.

Als Ingenieur oder Ingenieurin für regenerative Energien können Sie die Zukunft mitgestalten und nehmen an dieser boomenden Branche teil!

Regensburg als Studienort mit der historisch-kulturell geprägten Altstadt genießt einen sehr guten Ruf; jeder sechste Einwohner ist Student/Studentin!

Die Ostbayerische Technische Hochschule bietet das Studium „Regenerative Energietechnik und Energieeffizienz“ auf dem neuesten Stand der Technik in kleinen Gruppen und großer Nähe zu den Professoren und Professorinnen an. Wir legen besonderen Wert darauf, die Theorie in praxisnahen Laborversuchen zu vertiefen, wodurch sich das Verständnis für die Technik deutlich verbessert. In Forschungszentren der Fakultät können Sie als Studierende/r in realen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mitarbeiten.

Informationen zum Studiengang

Studienbeginn: Wintersemester
Studiendauer: 7 Semester, Vollzeitstudium, 210 ECTS-Credits
Studienverlauf: Studienablauf und Studienverlaufsplan
Schwerpunkte:
Abschlussgrad:  Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Akkreditierung: ACQUIN  Akkreditierungsrat

1. Studienabschnitt, 1. und 2. Semester
Im ersten Studienabschnitt werden ingenieurwissenschaftliche Grundlagen vermittelt, z. B. Grundlagen der Elektrotechnik, der Technischen Mechanik, Messtechnik, Mathematik, Physik, Informatik.

2. Studienabschnitt, 3. bis 7. Semester
Im 3. und 4. Semester erweitern Sie Ihre Grundlagenkenntnisse in den folgenden Bereichen:

Elektrotechnik: Bauteile & Elektronik, Leistungselektronik, Grundlagen elektrischer Maschinen, Elektrische Anlagentechnik und Elektrosicherheit
Maschinenbau: Thermodynamik, Strömungsmechanik, Strömungsmaschinen, Wärmeübertragung, Energiewirtschaft und Energieeffizienz
Weitere Fächer: Regelungstechnik, Wirtschaftlichkeitsrechnung, Energie- und Umweltrecht, Projektmanagement

Im 6. und 7. Semester ermöglichen Ihnen die flexiblen Strukturen eine Zusammenstellung Ihrer Lerninhalte entsprechend Ihrer individuellen Interessen und Neigungen. Sie wählen aus einem breiten Angebot fünf Wahlpflichtfächer aus dem Bereich der Energietechnik, z.B. Photovoltaik, Windkraft, Biomasse, Solarthermie, Wasserkraft, Kraftwerksanlagen, Energiespeicher, Elektrische Netztechnik, Transformation der Energiesysteme, Netzplanung und Netzregelung. Ergänzt wird dies um ein Fach aus dem Bereich des Allgemeinen Ingenieurwesens, wie z.B. Microcontroller, Verbrennungsmotoren, Ausgewählte Kapitel der Regelungstechnik, MatLab, Hochtemperaturwerkstoffe.

Ihre Teamfähigkeit schulen Sie in einer Projektarbeit.

 

Zu den Vorlesungen gehören Praktika, in denen Sie die theoretisch erlernten Inhalte in modernen hochschuleigenen Laboren vertiefen.

Praxissemester, 5. Semester
Im Praxissemester wenden die Studierenden ihre bisher erlernten Fähigkeiten in einem Industrieunternehmen oder Forschungsinstitut an. Ein Auslandspraktikum wird begrüßt, Akademisches Auslandsamt und Fakultät unterstützen Sie bei der Stellensuche.

Bachelorarbeit, 7. Semester
Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit ab. Im Zuge ihrer Erstellung zeigt der bzw. die Studierende selbstständiges ingenieurmäßiges Arbeiten.

Studienziel:
Ziel des Studiums ist es, mit praxisorientierter Lehre auf wissenschaftlicher Basis selbstständig und eigenverantwortlich arbeitende Ingenieure und Ingenieurinnen auszubilden. Bedingt durch die große Bandbreite des Themas „Regenerative Energietechnik und Energieeffizienz“ sowie die späteren Berufsmöglichkeiten bieten wir Ihnen eine breite Grundlagenausbildung
auf den Gebieten Elektrotechnik, Maschinenbau und Betriebswirtschaft an.


Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Lösungen sowohl technisch zu bewerten als auch wirtschaftlich zu betrachten. Die zukunftsweisenden Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und die Aufgabenstellungen zum Einsatz regenerativer Energieträger führen oftmals zu komplexen Fragestellungen, die eine systemorientierte Betrachtungsweise
der Zusammenhänge erfordern. Neben der technischen Realisierbarkeit
sind dies die Wirtschaftlichkeit, die Nachhaltigkeit sowie die Akzeptanz bei den Beteiligten. In Praktika und im Fach „Projektmanagement“ entwickeln Sie methodische Kompetenz.

Weiterführende Studiengänge
Mit dem Bachelor-Abschluss stehen  nun alle Wege zu einer höheren akademischen Laufbahn offen. Welches Masterstudium das richtige ist, können nur Sie entscheiden. Informationen zu den einzelnen Studiengängen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg erleichtern Ihnen hoffentlich die Wahl: Masterstudiengänge an der OTH Regensburg

Module und Fächerbeschreibungen

Rechtliche Grundlagen