Labor Sensorik

Die flexible Konzeption des Labors ermöglicht neben der Lehre in Form von Praktika das wissenschaftliche Arbeiten und die Durchführung von industriellen Forschungsaufträgen.

Die benötigten Einrichtungen zur Entwicklung kompletter Sensorsysteme sind vorhanden. Zur Vorausentwicklung dient ein computergestützter Arbeitsplatz zur virtuellen physikalischen Modellierung der Sensormaterialien und zur Erstellung von Simulationsreihen (Comsol Multiphysics u.ä.).

Die Vorbereitung der Materialproben erfordert Einrichtungen zum Umgang mit chemischen Substanzen. Möglichkeiten zum physikalischen Experiment, zur Durchführung von Mess- und Testreihen an den entwickelten Sensorsystemen sowie der dabei anfallenden mechanischen Arbeitsgänge sind gewährleistet.

Zudem ist eine Auswertung von Experimenten auf allen Arbeitsplätzen möglich. Zur Versorgung der Anlagen mit den benötigten Prozessmedien kann auf die bestehenden Einrichtungen des Laborgebäudes Mikrosystemtechnik zurückgegriffen werden.

Das Labor verfügt über mehrere spezielle Messeinrichtungen und Geräte wie z.B. Netzwerkanalysator, computergesteuertes Magnetfeldsystem, Magnetisierungseinrichtung, Rheometer, rauscharme Spannungs- und Stromverstärker usw.

Praktika/Projekte:

  • Praktikum Sensorik
  • Möglichkeit zum Praxissemester
  • Möglichkeit zu Bachelor- und Masterarbeiten
  • Forschungsprojekte
  • Industriekooperationen