Betriebswirtschaft (Bachelor)

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft bereitet Sie auf Managementtätigkeiten in Unternehmen und Organisationen vor. Nach Abschluss Ihrer Ausbildung sind Sie in der Lage, das Management auf verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten zu unterstützen und nach entsprechender Einarbeitungszeit selbst Führungsaufgaben in Wirtschaft und Verwaltung zu übernehmen bzw. unternehmerisch oder freiberuflich tätig zu sein.

Neben der Vermittlung von Fachkenntnissen fördern wir im Studium die Persönlichkeitsbildung sowie den Erwerb von Führungswissen und -techniken zur Übernahme betriebswirtschaftlicher Führungsaufgaben. Dabei werden Probleme aus der aktuellen Berufspraxis analysiert und Lösungen zu deren Darstellung und zur Anwendung entwickelt.

Diesem Ziel dient auch das integrierte praktische Studiensemester. Die Wahl eines Studienschwerpunktes ermöglicht Ihnen eine maßvolle Spezialisierung, ohne sich einseitig auf bestimmte Tätigkeitsfelder festzulegen.

Mit diesem Abschluss stehen Ihnen alle Wege zu künftigen Führungsaufgaben offen!

Informationen zum Studiengang

Studienbeginn:Wintersemester, Sommersemester
Studiendauer:

7 Semester, Vollzeitstudium, 210 ECTS-Credits

Studienverlauf:Studienablauf und Studienverlaufsplan
Schwerpunkte:Finanzen, Internationales Management, Logistik, Marketing, Projektmanagement, Personalmanagement, Rechnungswesen und Controlling, Steuern und Wirtschaftsprüfung, Technik und Management
Abschlussgrad:Bachelor of Arts
Akkreditierung: FIBAA  Akkreditierungsrat

Die Ausbildung vermittelt Konzepte, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Auf dieser Grundlage lernen Sie Methoden und Instrumente zur Lösung betrieblicher Aufgaben kennen und sind in der Lage, das erworbene Know-How zielgerichtet anzuwenden.

In kleinen Seminargruppen bereiten wir Sie effektiv anhand von Fallstudien und Projektarbeiten auf Ihre zukünftigen Aufgaben vor. Hohen Stellenwert hat dabei der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationsmittel, ebenso wie die Vermittlung teamorientierten Arbeitens und sozialer Kompetenz, die im späteren Berufsleben unerlässlich sind.

Den Praxisbezug erhalten Sie durch ein praktisches Studiensemester sowie Exkursionen und Gastreferenten aus regionalen und überregionalen Unternehmen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit,  Abschlussarbeiten kooperativ mit der Unternehmenspraxis zu erstellen.

Studienziel:
Ziel ist es, Betriebswirte auszubilden, die das Management auf verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten unterstützen und nach einer enstsprechenden Einarbeitungszeit selbst Führungsaufgaben in Wirtschaft und Verwaltung übernehmen bzw. unternehmerisch oder freiberuflich tätig sind.

Verbindung Theorie - Praxis:
Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, das auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelte Instrumentarium auf die Lösung praktischer Probleme anzuwenden.

Vermittlung übergreifender Kenntnisse und Fähigkeiten:
Neben der Vermittlung aktueller Fachkenntnisse liegt ein wichtiger Schwerpunkt der Ausbildung im Erwerb fachübergreifender Kenntnisse und Fähigkeiten, welche die betriebliche Handlungskompetenz auch langfristig sichern helfen.

Ausrichtung auf internationale Anforderungen:
Einen bedeutsamen Stellenwert nehmen im Rahmen der Ausbildung Aspekte der Internationalisierung der Wirtschaft ein. Die Lehrinhalte sind auf die internationalen Anforderungen ausgerichtet. Zudem wird ein Auslandssemester an einer ausländischen Partnerhochschule und/oder ein Auslandspraktikum empfohlen.

 

Tätigkeitsfelder:
Die beruflichen Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen sind durch eine außergewöhnliche branchen- und funktionsmäßige Vielfalt gekennzeichnet. Tätigkeitsfelder finden sich in allen Branchen und Unternehmensbereichen. Die betrieblichen Einsatzbereiche erstrecken sich auf Generlistenfunktionen ebenso wie auf Schnittstellenfunktionen.

 

Master:
Mit dem Bachelorabschluss stehen nun alle Wege zu einer höheren akademischen Laufbahn offen. Welches Masterstudium das richtige ist, können nur Sie entscheiden.

Informationen zu den einzelnen Studiengängen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg erleichtern Ihnen hoffentlich die Wahl: 

Masterstudiengänge an der OTH Regensburg

FAQs Bachelor Betriebswirtschaft

Studienschwerpunkte

Finanzierung

Basierend auf den Kenntnissen der Grundlagen der Finanz- und Investitionswirtschaft in Unternehmen werden im Schwerpunkt Finanzen die Essentials für das Finanzenmanagement von internationalen Unternehmen und Finanzinstituten in der Praxis vermittelt. Die Studierenden erwerben das Know-how, um Entscheider- und Analysten-Tätigkeiten in den Bereichen Corporate Finance, Controlling und Finanzdienstleistungen auszuüben. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Bank- und Finanzmanagement
  • Finanzmärkte und Asset Management
  • Investitionsmanagement und Unternehmensbewertung
  • Finanzcontrolling und Finanzierungsinstrumente

Internationales Management

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse internationaler Wirtschaftsbeziehungen. Sie erlangen die Befähigung, Fragen und Probleme von Unternehmen im außenwirtschaftlichen Bereich selbstständig zu bearbeiten und zu lösen. Die Lehrveranstaltungen dienen der Vorbereitung auf Managementtätigkeiten in international orientierten Unternehmen und Organisationen. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Außenhandel und Internationales Recht
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Internationalisierungsstrategien und Internationale Finanzierung
  • Internationales Marketing und Interkulturelles Management

Logistik

Die Studierenden sollen aufbauend auf den Grundlagenkenntnissen der Logistik die Bedeutung dieser für das Unternehmen umfassend kennenlernen. Die Studierenden sollen befähigt werden, in konkreten betrieblichen Situationen die Material-, Güter- und Informationsströme effizient zu gestalten und zu steuern. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Dispositive und physische Logistik
  • Quantitative Methoden der Logistik
  • Transport- und Verkehrslogistik
  • Kontraktlogistik

Marketing

Vertiefung der erworbenen Grundlagenkenntnisse im Marketing, um die Befähigung zu erlangen, in der Praxis selbständig Marketing-Methoden anwenden und Marketing-Konzepte entwickeln und umsetzen zu können. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Marketingstrategie
  • Preis- und Produktpolitik
  • Kommunikationspolitik und Vertrieb
  • Handels- und Dienstleistungsmarketing bzw. alternativ Projektseminar Marketing

Personalmanagement

Vertiefung der erworbenen Grundkenntnisse der Personalwirtschaft, um ein Problembewusstsein für Personalmanagement zu erwerben und befähigt zu werden, personal­politische Probleme zu lösen. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Personalplanung und Personalmarketing
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • Arbeitsrecht und Gesundheitsmanagement
  • Personalwirtschaftliches Seminar

Projektmanagement

Die Studierenden erwerben Kompetenzen zur selbständigen Planung und Durchführung von Projekten. Sie können insbesondere Aufwände, Termine und Meilensteine von Projekten realistisch planen, Informations- und Kommunikationsstrategien für eine erfolgreiche Projektrealisierung entwickeln und umsetzen, Projektrisiken rechtzeitig erkennen und geeignete Maßnahmen zur Risikoprophylaxe einleiten, ein Projekt-Berichtswesen aufbauen und Projektkrisen bewältigen. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Projekt-Controllling
  • Interkulturelles Management
  • Seminar Projektmanagement
  • Fallstudien

Rechnungswesen und Controlling

Aufbauend auf den Grundkenntnissen des Rechnungswesens lernen die Studierenden Aufgaben und Umfang des gesamten betrieblichen Wertumsatzprozesses und dessen Bedeutung für die Unternehmensleitung vertieft kennen. Sie erwerben Fertigkeiten und Kenntnisse, um das für die Leitung einer Unternehmung relevante Zahlenmaterial zu ermitteln bzw. dessen Einsatzmöglichkeiten kritisch zu beurteilen. Sie sollen in der Lage sein, Controllingkonzepte zu entwickeln und sachgerecht einzusetzen.Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Finanzcontrolling, Bilanzanalyse und Vertiefungsstudien
  • Kostenrechnungssysteme
  • Operatives Controlling
  • SAP für Controller

Steuern und Wirtschaftsprüfung

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sollen die Studierenden die Fachkompetenz erlangt haben, in einem Prüfungsteam oder unter Anleitung eines Steuerberaters Jahresabschlussprüfungen durchführen oder Beratung in steuerlichen Angelegenheiten leisten zu können. Die Studierenden sollen im Team mit anderen eine Jahresabschlussprüfung planen und durchführen können sowie gemeinsam Lösungen zu bilanzrechtlichen Fragestellungen erarbeiten können. Die Studierenden können mit mathematisch-statistischen und juristischen Methoden umgehen. Der Schwerpunkt besteht aus folgenden Lehrveranstaltungen:

  • Revisions- und Treuhandwesen
  • International Accounting
  • Fallstudien Wirtschaftsprüfung und Vertiefungsstudien
  • Steuerrecht

Technik und Management

Der Schwerpunkt Technik und Management bildet Kompetenzen für berufliche Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft aus, wie sie z.B. gefragt sind in den Bereichen Innovations- und Technologiemanagement, Produktmanagement, Produktionsmanagement, Gründungsmanagement und Prozessmanagement. Im Bereich des technischen Kompetenzerwerbs erhalten Studierende ein grundlegendes technisches Verständnis und Einblicke in Aufgabenfelder sowie Arbeits- und Denkprozesse von Ingenieuren in Entwicklung und Produktion. Die zugehörigen Lehreinheiten werden von Dozenten und Dozentinnen aus der Fakultät Elektro- und Informationstechnik anwendungsnah unterrichtet. Im Bereich des betriebswirtschaftlichen Kompetenzerwerbs stehen das betriebliche Innovationsmanagement sowie die Technologieverwertung durch Gründung neuer Unternehmen oder neuer Produktsparten in etablierten Unternehmen im Fokus. Ferner werden Themen wie Business-Planung, Geschäftsmodell-Innovation sowie das Produkt-, Produktions- und Prozessmanagement und gewerbliche Schutzrechte berührt. Die zugehörigen Lehreinheiten werden von Dozenten und Dozentinnen aus der betriebswirtschaftlichen Fakultät unterrichtet.

  • Entrepreneurship und Innovationsmanagement
  • Seminar Technik, Unternehmertum und Management
  • Technische Projektarbeit
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

Module und Fächerbeschreibungen

Rechtliche Grundlagen