Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie

P069

FMIS. Foto: F. Hammerich / OTH Regensburg

Das „Friedrich-Mielke-Institut für Scalalogie“ umfasst eine einzigartige Sammlung zum Thema Treppen sowie die grundständigen Mittel, welche der Erforschung und der Lehre auf allen Gebieten dienen, die technisch, künstlerisch, literarisch, philosophisch, historisch oder geistig mit den Stufungen der Welt befasst sind. Grundstock der Sammlung sind ca. 15.000 Dossiers über Treppen aus allen Ländern, etwa 35.000 Bilder, zahlreiche Zeichnungen, eine Fachbibliothek, Modelle sowie Treppen- und Geländer-Originalteile. Zugehörig ist ebenso die erforderliche technische Ausstattung zur Katalogisierung, Dokumentation und Erforschung der Archivalien und Exposita.

Im Institut werden folgende Aufgaben umgesetzt:

1) Betreuung und Erweiterung der wissenschaftlichen Sammlung und der Fach-Bibliothek zur Treppenkunde.

2) Anwendung der Methoden der Treppenforschung, unter anderem korrekte Erfassung, Dokumentation und typologische Zuordnung, Rekonstruktion und Einordnung der Treppen in ihren baulichen Kontext an sowie Weiterentwicklung dieser.

3) Begleitung und Unterstützung der Durchführung von Forschungsvorhaben auf den Fachgebieten des Institutes durch Studierende, Lehrende und Externe.

4) Enge Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Historische Bauforschung der OTH Regensburg in Forschung und Dokumentation und Unterstützung von Lehrveranstaltungen im Fachgebiet der Treppenforschung.

5) Etablierung und Pflege der wissenschaftlichen Kooperation auf nationaler und internationaler Ebene.