Aktuelles

#ZeroWasteArt im neuen Architekturgebäude

26.11.2021
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Noch bis zum 19. Dezember 2021 ist im neuen Gebäude der Fakultät Architektur an der Galgenbergstraße die Ausstellung #ZeroWasteArt zu sehen. 20 Künstler*innen haben Werke aus recyceltem Müll geschaffen.

Im Rahmen einer kleinen Vernissage wurde die Ausstellung #ZeroWasteArt am 23. November 2021 eröffnet. Mit dabei von der OTH Regensburg: Kanzler Peter Endres und Prof. Andreas Emminger, Dekan der Fakultät Architektur.

Im Rahmen einer kleinen Vernissage wurde die Ausstellung #ZeroWasteArt am 23. November 2021 eröffnet. Mit dabei von der OTH Regensburg: Kanzler Peter Endres und Prof. Andreas Emminger, Dekan der Fakultät Architektur. Foto: Stadt Regensburg/Erika Contreras

#ZeroWasteArt hat allerlei interessante Kunstwerke zu bieten, wie etwa einen bunten Krebs aus Kunststoff.

#ZeroWasteArt hat allerlei interessante Kunstwerke zu bieten, wie etwa einen bunten Krebs aus Kunststoff. Foto: Stadt Regensburg/Stefan Effenhauser

Ein Mistkäfer aus Draht und schwarzer Folie, der eine Müllkugel vor sich herwälzt oder ein bunter Kunststoff-Krebs, dessen Hinterleib in einer Plastiktonne steckt – die Exponate, die im Rahmen der Ausstellung #ZeroWasteArt im Gebäude der Fakultät Architektur der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) zu sehen sind, stammen von 20 Künstler*innen aus ganz Deutschland. Diese wollen mit ihren Werken anregen zur Auseinandersetzung mit der Vermüllung unserer Erde.

Mit dem Ausstellungsort OTH Regensburg ist das Projekt erstmals überhaupt an einer Hochschule zu sehen. Typischerweise machte die seit Ende 2019 durch die ganze Republik ziehende Ausstellung in den Hauptbahnhöfen großer Städte wie Köln, Düsseldorf, München oder Nürnberg Halt. In einer Gemeinschaftsaktion holten die Stadt Regensburg und die studentische Initiative Clean Up Regensburg die Ausstellung nun an die OTH Regensburg. Darüber freuten sich bei der Vernissage unter anderem Bürgermeister Ludwig Artinger, Wolfgang Dersch, Kulturreferent der Stadt Regensburg, Kanzler Peter Endres von der OTH Regensburg sowie Prof. Andreas Emminger, Dekan der Fakultät Architektur.

Der Zutritt zum Gebäude der Fakultät Architektur ist ohne Voranmeldung von 9 bis 19 Uhr möglich, jedoch nur unter Einhaltung der 2G-Regel erlaubt; das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend.

Zurück