Aktuelles

Semesterpräsentationen Bachelor und Master Architektur

19.02.2013

Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentierten zum Semesterende Studierende der Studiengänge Bachelor und Master Architektur.

Studierende, Professor Anne Beer und Gastkritiker bei der Abschlusskritik im Projekt DorfMittelPunkt

Masterstudierende bei der Präsentation ihres Grundschulentwurfs

Zwei Beispiele:

Entwurfsprojekt des 5. Semesters Bachelor Architektur

DorfMittelPunkt, Prof. Anne Beer

Kooperationspartnerschaft
HS.Regensburg, Kompetenzzentrum LandUmbau
ALE Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz
Gemeinde Ebnath
Gemeinde Brand
Präsentation mit Gastkritik an der HS.R ARCH 24.01.2013
Willi Perzl, Amt für Ländliche Entwicklung
Bettina Witt, Amt für Ländliche Entwicklung
Martin Köstlbacher, Architekt BDA
Präsentation in Ebnath/Brand 21.03.2013

 

Entwurfsprojekt des 1. Semesters Master Architektur

WIE ALSO PLANT UND BAUT MAN EINE GUTE SCHULE,  Prof. Andreas Emminger, LB DI Andreas Weingut

Die Stadt Nürnberg ist mit ihrem Geschäftsbereich Schule in Deutschland einer der kommunalen Richtungsgeber. Zwar beteiligt sie sich an den vorgenannten Diskussions- und Analyseprozessen, geht aber gleichzeitig eigenständige Wege im Schulbau. Programme wie geförderte Schulbauraumprogramme werden mit Hortprogrammen kombiniert und zu Ganztagsschulen umgestaltet. Neue Raumprogramme entstehen, um inklusive Bildungsansätze zu ermöglichen und den Begriff der offenen Schule oder des „Haus des Lernens“ Wirklichkeit werden zu lassen, lange bevor die zugehörigen ministeriellen Richtlinien
verändert werden können.

Die Aufgabe im Master Architektur und Kontext, MA 1.2 Entwurf Objekt/ 2012W setzte sich mit diesen Entwicklungen direkt vor Ort in Nürnberg auseinander. Am nordöstlichen Bahngeländerand der Nürnberger Südstadt, an der Schnittstelle zwischen unterschiedlichen Bauformen, verschiedenartigen sozialen Strukturen, geprägt von hohem Verkehrsaufkommen einer Einfallschneise in die Nürnberger Altstadt suchten wir nach einer Lösung für eine kleine 2-zügige Grundschule als Quartiersschule mit Mittagsbetreuung und Außenflächen.

Aufgabe stand nicht allein für sich im ersten Mastersemester:
Im Modul 1.3 Konstruktion und Klimatik bei Prof. Dr. Rudolf Hierl wurde die zugehörige Einfachturnhalle auf einem bahnbegleitenden Nachbargrundstück entworfen und konstruktiv durchgebildet. Bei Prof. Peter Scheck wurden die Studierenden stadtplanerisch beraten und befassten sich mit den umliegenden städtebaulichen Strukturen, insbesondere mit dem Übergang von der Bahnbrache „An den Rampen“ im Osten hin zum Südstadtpark auf dem Vorfeld des Nürnberger Hauptbahnhofes.

Mehr Info zu den Ergebnissen gibt es hier:

 

 

 

Zurück