Kleidertauschparty als Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit

05.06.2019
Von: Sibylle Frank, Melissa Königseder, Marielle Bastian, Helena Huber, Anja Frank, Jule Wittmann

Kleider nicht mehr wegwerfen, sondern tauschen und so einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten: Das war die Idee für die Kleidertauschparty, die Ende Mai 2019 in ihrer fünften Auflage stattfand.

Auch die fünfte Auflage der Kleidertauschparty, die von der Studierendenvertretung zusammen mit Studierenden der Sozialen Arbeit der OTH Regensburg organisiert wurde, war ein großer Erfolg.

Auch die fünfte Auflage der Kleidertauschparty, die von der Studierendenvertretung zusammen mit Studierenden der Sozialen Arbeit der OTH Regensburg organisiert wurde, war ein großer Erfolg.

Kleider nicht wegwerfen, sondern tauschen: Diese Idee für mehr Nachhaltigkeit stand Ende 2019 bei den Studierenden der OTH Regensburg hoch im Kurs.

Kleider nicht wegwerfen, sondern tauschen: Diese Idee für mehr Nachhaltigkeit stand Ende 2019 bei den Studierenden der OTH Regensburg hoch im Kurs. Fotos: Michael Rübel, OTH Regensburg

[VIDEO]

Am 28.05.2019 fand von 10:00 bis 16:00 Uhr im Studierendenhaus der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) die fünfte Kleidertauschparty statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Studierendenvertretung in Kooperation mit Studierenden der Sozialen Arbeit von der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften. 

Die "Kleidertauschparty" fand im Sinne der Nachhaltigkeit statt. Das Ziel: die Kosten von Neuanschaffungen sparen und das Wegwerfen alter Kleidung reduzieren. Bereits um 9:30 Uhr stürmten die Interessierten das Studierendenhaus und wühlten sich durch das breite Angebot. Von Anfang bis zum Ende um 16:00 Uhr war immer etwas los. 

Kleider tauschen – ein Konzept, das aufgeht

Das Konzept ging auf und ist einfach in der Umsetzung: gebrauchte Kleidung vorbeibringen und neue mitnehmen. Dabei gab es keine Regeln. Auch Kurzentschlossene konnten an der Party teilnehmen, da man sich auch, ohne etwas mitgebracht zu haben, Kleidung mitnehmen durfte.

Das Ganze wurde begleitet mit Musik, Kaffee, leckeren Kuchen und guter Laune. Die übrig gebliebene Kleidung, die Einnahmen aus dem Verkauf sowie Spenden kamen der sozialen Einrichtung Strohhalm e. V. in Regensburg zugute.

[VIDEO]

Zurück