Gastdozent aus den USA zu Besuch

07.06.2019
Von: Prof. Dr. Philip Anderson

Spannender Input und internationaler Austausch: Dr. Brian Kelly von der Loyola School of Social Work in Chicago war im Mai 2019 als Gastdozent an der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften.

Von links: Dr. Brian Kelly aus Chicago, Prof. Dr. Philip Anderson, Auslandsbeauftragter der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften, und Dekan Prof. Dr. Wolfram Backert.

Von links: Dr. Brian Kelly aus Chicago, Prof. Dr. Philip Anderson, Auslandsbeauftragter der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften, und Dekan Prof. Dr. Wolfram Backert. Foto: Prof. Renate Kühnel

Nach einem Anbahnungsbesuch und damit verbundener Gastdozentur an der Loyola School of Social Work in Chicago von Prof. Dr. Philip Anderson im Sommersemester 2018 kam im Mai 2019 Dr. Brian Kelly von Loyola für eine Woche als Gastdozent an die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Er absolvierte an der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm mit den Schwerpunkten Soziale Kulturarbeit und Suchtthematik.

Vor allem im Bachelorstudiengang Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit hospitierte Dr. Kelly in Bereichen wie Methodik und Didaktik, künstlerisches (tänzerisches und musikalisches) Arbeiten mit Alltagsmaterialien, Instrumentalimprovisation sowie Tanzchoreografie. Er zeigte sich erstaunt über die künstlerische Expressivität, Motivation und Diskussionsfreude der Studierenden. 

Austausch zu Forschungsthemen und Diskussion mit Studierenden

Spannender Input kam von Dr. Kelly zu seinen Forschungsthemen, so unter anderem zum Composing und Producing mit jugendlichen Obdachlosen. In einer Diskussionsrunde fragten Studierende nach dem Stellenwert künstlerischer Arbeit im Kontext der sozialen Arbeit in Chicago oder nach dem aktuellen Einfluss der politischen Situation in den USA auf die Kunstszene allgemein. Prof. Renate Kühnel, Prof. Dr. Christian Zürner und die Lehrbeauftragte Kilta Rainprechter tauschten sich mit ihm über Forschungsthemen und Fragen rund um Studienprogramme und mögliche Schwerpunktbildungen im Bereich ästhetischer und kultureller Bildung aus.

Sein Besuch wurde durch zusätzliche Veranstaltungen gewinnbringend ergänzt. Zusammen mit Prof. Kühnel besuchte Dr. Kelly etwa am 21. Mai 2019 eine ganztägige Tagung zum Thema musikalische Inklusion im Gefängnis „Jailbreak“ in englischer Sprache an der Universität Eichstätt. Ebenso nahm er an der Study Abroad Fair der OTH Regensburg am 22. Mai 2019 teil.

Open Lecture über „Social Work and the Arts“

Besonders wertvoll war – neben dem anregenden fachlichen Austausch unter Kolleginnen und Kollegen – die Open Lecture von Dr. Kelly zum Thema „Social Work and the Arts“, die vielschichtige Informationen und Einsichten über innovative Ansätze der Sozialen Arbeit im Kontext der Ästhetik des Alltags bot.  

Insgesamt stellte die Gastdozentur eine wertvolle Vertiefung der Kooperation zwischen der OTH Regensburg und der Loyola University dar, die sich inzwischen auf den Gebieten des Dozentenaustausches, der Forschungszusammenarbeit sowie der Gestaltung von Auslandspraktika erstreckt. Dr. Brian Kelly verließ Regensburg nach einer intensiven Woche und – nach eigener Auskunft – mit einer Reihe von Anregungen für die innovative Weiterentwicklung der kulturorientierten Sozialen Arbeit an seiner School of Social Work und darüber hinaus in den Vereinigten Staaten.

Zurück