Archiv Alumni-Nachrichten

Alumni-Stammtisch war im Druckzentrum der Mittelbayerischen Zeitung

09.05.2012
Von: Katja Meier

Mehr als 30 Alumni der Hochschule Regensburg (HS.R) folgten der Einladung des Vereins der Freunde der Hochschule Regensburg e.V. zum dritten Alumni-Club-Stammtisch im Jahr 2012.

Im Druckzentrum: Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Alumni-Stammtischs erfuhren, wie eine Zeitung entsteht.

In ganzer Stärke: Den Termin im Druckzentrum der Mittelbayerischen Zeitung nahmen mehr als 30 Alumni der HS.R wahr. Fotos: Meier

Am 24. April 2012 haben (ehemalige) Studierende, Professoren, Professorinnen und Mitglieder des Vereins das im Januar 2010 neu eröffnete Druckzentrum der Mittelbayerischen Zeitung im Außenbezirk Harting besucht.

Alexander Weigert empfing die Alumni der HS.R in der Eingangshalle des Druckzentrums und gab einen kurzen Überblick über die Entstehungsgeschichte und Entwicklung der Mittelbayerischen Zeitung, die 1945 vom damals 65-jährigen Karl Friedrich Esser gegründet wurde und bis heute in Familienbesitz steht. Vor einer Reihe von Holzbuchstaben aus der Zeit des Hochdrucks lud Alexander Weigert zum Gruppenfoto ein.

Ein kurzer Film veranschaulichte die Arbeitsprozesse, die sich hinter der täglichen Ausgabe der Mittelbayerischen Zeitung mit ihren 13 Regionalausgaben verbirgt, angefangen von der redaktionellen Ausgestaltung über den Druck bis hin zur pünktlichen Verteilung in der gesamten Oberpfalz und Teilen Niederbayerns. Ausschließlich der berühmteste Abonnent der Mittelbayerischen Zeitung muss sich bei der Zustellung ein wenig gedulden. Papst Benedikt XVI. erhält seine Zeitung im Vatikan mit einem Tag Verzögerung.

Im Anschluss folgte die Besichtigung der Druckmaschine. Fast Tag und Nacht ist die europaweit modernste Druckmaschine im Einsatz. Gedruckt werden Tages-, Sonntags- und Wochenzeitungen, Anzeigenblätter, Hauszeitungen für Firmen, Magazine, Journale, Veröffentlichungen aller Art sowie Werbebeilagen. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 42 km/h können 45.000 Zeitungen pro Stunde gedruckt, gefalzt und geschnitten werden.

Alexander Weigert gab den Teilnehmern und Teilnehmerinnen anhand beispielhafter Druckplatten anschaulich Einblick in die moderne Technik des Rollen-Offsetdrucks. Pro Zeitungsseite werden vier dieser Druckplatten für den Farbdruck mit Lasermaschinen hergestellt. Im Farblager erklärte er, wie modernste Produktionsverfahren eine hohe Farbqualität gewährleisten.

Anschließend machten die Besucher im Papierlager Bekanntschaft mit dem Hausgeist „Hui Hui“. Der Roboter ist für den automatischen Transport der ausgepackten Papierrollen ins Tagelager zuständig. Wenn eine Papierrolle fast verbraucht ist, wird von dort die nächste vollautomatisch herangeführt, auf die gleiche Geschwindigkeit gebracht und mit dem Papier der Restrolle verklebt, so dass ohne Unterbrechung weitergedruckt werden kann.

In der Nachverarbeitung konnten die Alumni beobachten, wie die Zeitungen über Transportbänder die Logistikabteilung erreichen. Hier werden vollautomatisch Beilagen eingesteckt, die Zeitungen verpackt und an den sechs vorhandenen Rampen in bis zu sechs Lastwagen gleichzeitig verladen.
Zum Abschluss stand Alexander Weigert den Besuchern für zahlreiche Fragen zur Verfügung. Das zu Beginn der Führung erstellte Gruppenfoto konnte bereits auf der Titelseite der Mittelbayerischen Zeitung bewundert werden.

Zurück