Studienablauf und Studienverlaufsplan

Der Masterstudiengang Applied Research in Engineering Sciences bietet guten Bachelor- oder Diplomabsolventinnen und -absolventen die Möglichkeit einer Höherqualifizierung in der angewandten Forschung und Entwicklung.

Er ist an ein an der Hochschule angebotenes (Förder-) Projekt gebunden, das in Phasen über drei Semester bearbeitet wird.

In den beiden ersten Semestern wird begleitend zur Arbeit am Projekt praxisnahes Wissen zum Projektmanagement vermittelt sowie an ausgewählten, am Projekt-orientierten Fächern das technisch-wissenschaftliche Fundament vertieft.

Im dritten Semester folgt die Bearbeitung der Masterarbeit.

Aufbau des Studiums

Lehrmodule

  • Fachspezifische Wahlpflichtmodule 1 bis 3 (werden vor Beginn des Studiums mit dem betreuenden Professor und der Auswahlkommission fixiert)
  • Fachspezifisches Wahlpflichtmodul 4 (wird im Laufe des Studiums aus einer Liste von Teilmoduln gewählt / in Summe 3 Teilmoduln)
  • Interdisziplinäres Wahlpflichtmodul 1 (wird vor Beginn des Studiums mit dem betreuenden Professor und der Auswahlkommission fixiert)
  • Forschungsmethoden und Strategien (wird im Laufe des Studiums aus einer Liste von Teilmoduln gewählt / in Summe 3 Teilmoduln)

Forschungsmodule

  • Projekt 1: Projektarbeit 1; Projektseminar 1
  • Projekt 2: Projektarbeit 2; Projektseminar 2
  • Abschlussarbeit: Masterarbeit; Masterseminar

Wissenschaftliche Publikationen

  • Integraler Bestandteil des Studiums ist eine veröffentlichungsfähige, wissenschaftliche Publikation, die während des anwendungsorientierten Forschungsprojekts zu erstellen ist. Die überregional jährlich stattfindende Applied Research Conference (ARC20xx) bietet die Möglichkeit zur Einreichung des Artikels und nach dem Review dessen Präsentation.
    Die aktive Teilnahme an der ARC20xx wird zudem als Seminar bewertet.

Wahl der modulbezogenen Fächer

Die kooperierenden Hochschulen stellen je einen gemeinsamen Studienplan auf.

Die Studienpläne basieren im Allgemeinen auf dem Studienangebot der bestehenden Masterstudiengänge der beteiligten Hochschulen. Ergänzt wird der Studienplan um Vorlesungen der Universitäten Regensburg und Passau (siehe Modulhandbuch der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg).

Diese Vorlesungen stellen eine Brücke zu Promotionsangeboten dar, die ggf. an diesen Universitäten bestehenden.

Im Modulhandbuch sind folgende Informationen enthalten:

a)    Hinweise zu den Fachspezifischen Wahlpflichtmodulen 1 bis 3

b)    Auswahlliste für das Interdisziplinäre Wahlpflichtmodul 1

c)    Auswahlliste für alle wählbaren Teilmodule zum Fachspezifische Wahlpflichtmodul 4

d)    Auswahlliste für alle wählbaren Teilmodule zu Forschungsmethoden und Strategien

Vor Zulassung zum Studium sind in Abstimmung mit dem im Forschungsprojekt betreuenden Professor die Auswahl zu a) und b) sowie die Gliederung der Forschungsmodule in einem bereitgestellten Formular festzulegen. Das erstellte Konzept ist zur Zulassung vorzulegen und bedarf der Genehmigung durch die Zulassungskommission. Eine Änderung kann im Laufe des Studiums auf Antrag an die Prüfungskommission erfolgen. Die Antragstellung hat innerhalb von 6 Wochen nach Start eines Semesters zu erfolgen.
Die Teilmodule nach c) und d) werden regulär zu Beginn des 1. bzw. 2. Semesters von den Studierenden ausgewählt. Die Studierenden, insbesondere die des 1. Semesters, werden noch vor Beginn des Studiums über die aktuellen Angebote per email informiert.

Modulhandbuch Ostbayerische Technische Hochschule