Der Masterstudiengang Elektromobilität und Energienetze dauert drei Semester und ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Im ersten Semester werden die theoretischen Grundlagen aus dem Bachelorstudium in den Bereichen Mathematik und nach Wahl auch in Elektrotechnik erweitert und vertieft. Daneben werden vier fachspezifische Fächer besucht:
    Aus dem Bereich der Energienetze die Module "Leistungselektronik und Energiespeicher" sowie "Intelligente Stromnetze".
    Aus dem Bereich der Elektromobilität die Module "Elektromobilität" und "Elektrische Traktionsantriebe".
  • Im zweiten Semester bearbeiten die Studierenden im Rahmen einer Projektarbeit eigenständig und praxisbezogen ein umfassendes Thema. Weiterhin sind ein Wahlfach aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie drei Vertiefungsmodule zu belegen. Je nach Wahl setzen Sie Ihren Schwerpunkt stärker auf die Elektromobilität oder auf die Energienetze.
  • Im dritten Semester wird die Masterarbeit verfasst, präsentiert und verteidigt.

Einen Überblick über die Vertiefungsmodule und das Fächerangebot bietet die Modulübersicht.

Der Start ist jeweils zum Winter- oder Sommersemester möglich.