Immatrikulation

Mit der Immatrikulation wird das Studienverhältnis an der Hochschule begründet. An der Hochschule ist sie regelmäßig die Folge einer Studienzulassung in einem Studienplatzvergabeverfahren (in zulassungsbeschränkten und auch in freien Studiengängen).

Postalische Immatrikulation

Bewerber, die ein Zulassungsangebot erhalten haben, müssen sich postalisch und fristgerecht immatrikulieren. Die Immatrikulationsfrist und das weitere Vorgehen wird Ihnen auf dem Antrag auf Immatrikulation (Bewerber für höhere Semester und Master auf dem Zulassungsbescheid) mitgeteilt, den Sie als .pdf zum Download erhalten, wenn Sie beide Online-Annahmeerklärungen (über hochschulstart.de und HISinOne) vollzogen haben.

Da die Immatrikulationsfristen voraussichtlich für ein Wintersemester im August bzw. für ein Sommersemester im Februar (Einschreibungen für Master und Studiengangwechsler in ein höheres Semester finden kurz vor Semesterbeginn statt) enden, die Frist somit in die Urlaubszeit fällt und Sie sich postalisch immatrikulieren müssen, achten Sie bitte darauf, dass Sie für diese Zeit keinen Urlaub buchen können. Es geht schließlich um Ihre berufliche Zukunft und da sollte ein Urlaub nachrangig sein. Informationen zur Immatrikulation per Vollmacht erhalten Sie in den FAQ Nr. 16.

Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die postalische Immatrikulation an der Hochschule generell einzureichen:

  • Antrag auf Immatrikulation mit sonstigen von der Hochschule je nach Einzelfall geforderten Unterlagen (erhalten Sie nach der Online-Annahmeerklärung im Bewerbungsportal),
  • Krankenversicherungsnachweis(i. d. R. 3 Seiten),
  • Gültiger Personalausweis/Pass in Kopie,

Bankverbindung

Die Bankverbindung sowie den Verwendungszweck für die Überweisung erhalten Sie mit dem Zulassungsbescheid/Antrag auf Immatrikulation.