Geotechnik

Richtziel

Die Studenten sollen mit den wesentlichen Elementen des Grundbaues vertraut gemacht und befähigt werden, baugrundbezogene Aufgaben in Entwurf, Bemessung und Ausführung zu lösen.

Studieninhalt

Überblick über die Grundlagen
Entwicklung, Begriffsbestimmungen, geotechnische Kategorien, bautechnische Bestimmungen
Erkennen und Einstufen der Bodenarten und ihrer bautechnischen Eigenschaften
Bodenarten, Bodenuntersuchungen im Feld, Bodenuntersuchungen im bodenmechanischen Labor mit praktischen Übungen, Bodenkenngrößen
Überblick über die Baumethoden und Bauwerke des Grundbaues und über die Hilfsmaßnahmen zur Erstellung der Grundbauwerke sowie die Fähigkeit, die auf dem Baugrund aufliegenden, im Baugrund eingebetteten oder an den Baugrund seitlich angrenzenden Baukörper zu bemessen oder hierfür erdstatische Nachweise auch unter Verwendung von Programmen zu führen
Flachgründungen: Standsicherheit, zulässige Bodenpressungen in Regelfällen; Setzungs- und Grundbruchberechnungen; Tiefgründungen: Brunnengründungen, Pfahlgründungen; Bodenverbesserung; Erddruck; Stützbauwerke: Schwergewichtsmauern, Winkelstützmauern; Baugruben: Böschungen, Kanalverbau, Spundwände, Pfahl- und Schlitzwände, Trägerbohlwände; Verankerungen, Unterfangungen; Hochdruck-Injektionen; Wasserhaltung
Einblick in die Deponietechnik (soweit nicht gesondert behandelt)
Einblick in ausgewählte Gebiete
Stabilität von Hängen und Böschungen, Geländebruch, Abdichtung von Bauwerken u. a.